HeuteWochenendekompl. Programm

Home

Heute im Programm

Free Solo

Am 28. April führen wir Ihnen die spannende Dokumentation "Free Solo" mit atemberaubenden Bildern um 10:30  Uhr vor.

Jeder Fehler, jede kleinste Unaufmerksamkeit kann den Tod bedeuten: Free-Solo-Kletterer Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf die Erfüllung seines Lebenstraums vor. Er will den bekanntesten Felsen der Welt erklimmen, den 975 Meter hohen und fast senkrechten El Capitan im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien. Free Solo bedeutet: im Alleingang, ohne Seil und ohne Sicherung. Die mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmerin Elisabeth Chai Vasarhelyi und ihr Kameramann, Profi- Bergsteiger Jimmy Chin, durften Honnold begleiten und fesseln die Zuschauer mit sensationellen Naturaufnahmen in schwindelerregenden Bildern. Herausgekommen ist das atemberaubende und zugleich intime Portrait eines der ungewöhnlichsten Athleten unserer Zeit. FREE SOLO erzählt von den Opfern, die Honnold erbringen muss, um körperliche Perfektion zu erreichen, von Rückschlägen und Verletzungen. Was treibt Alex an, sein Leben zu riskieren und wie gehen seine Eltern, Freunde und Lebensgefährtin damit um? (Quelle: Verleih)

Zu dieser Veranstaltung haben wir den Alzeyer Michael Brauns zu Gast. Er ist mit Leib uns Seele Ausdauerathlet und kann neben diversen Marathons, Mountenbike Marathons und24h Rennen berichten.

Neben dem Job und den Wettkämpfen ist er auch im Urlaub sehr aktiv. So fuhr er mit seinem Fahrrad über den Himalaya den Jakobsweg in Spanien oder durch die Rocky Mountains.

Wie man zu seiner Sportart findet, was einen antreibt und welche Hürden man nehmen muss um so erfolgreich zu werden, wird  er uns vor der Dokumentation erzählen. Ergänzt wird der Vortrag mit diversen Bildmaterial.

 

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Matinee mit der Buchhandlung Machwirth

Im Rahmen vom Literaturcafe lädt Sie die Buchhandlung Machwirth passend zum Buch zu der Verfilmung " Frankenstein"  der Filmklassiker von 1931 in der Hauptrolle Boris Karloff ein. 

Wissenschaftler Herbert von Frankenstein stiehlt mit Assistent Fritz Leichen, um aus toter Materie Leben zu schaffen. Mittels elektrischer Ladungen erweckt er ein Geschöpf enormer Größe und Hässlichkeit zum Leben, das, weil Fritz ein Gehirn vertauscht hat, ein anormales Hirn besitzt. Das Monster flieht aus Frankensteins Turm. Als ein Mädchen ertrunken in einem See aufgefunden wird, verfolgen die Dorfbewohner das Monster bis zu der Mühle, in die es seinen Schöpfer geschleppt hat, und zünden die Mühle an...

Die erste Tonfilmfassung des Frankenstein-Stoffs, der auf der Gothic Novel von Mary Shelley basiert. Drehbuchautor Robert Florey änderte wesentliche Teile des Schauerromans (das Monster wird mit Magie geschaffen, endet im ewigen Eis). Die Regie übernahm der Brite James Whale, der nach dem Publikumserfolg für Universal die Fortsetzung "Frankensteins Braut" (1935) inszenierte. Das Monster wurde von Boris Karloff (1887-1969) gespielt, der zu einem Star des Horrorfilms wurde und in 155 Filmen, darunter Roger Cormans "Der Rabe" (1962), auftrat.

Quelle: mediabiz.de 

 

Vor dem Film gibt es eine Einführung in das Genre und anschließend eine Filmanalyse von Felix Arnold.

 

Tickets können an der Kinokasse oder bei der Buchhandlung Machwirth erworben werden.

Kaffee - Kuchen - Kino im Mai

Wir laden sie in Kooperation mit der Fair Trade Gruppe Alzey ein am 23.Mai mit uns im Foyer des Bali Kinos ab 14:30 Uhr Fairtrade Kaffee aus den original Alzeyer Kaffee Bechern und selbst gebackenen Kuchen zu genießen.

Im Anschluss zeigen wir ihnen um 15:00 Uhr den Film "The True Cost":

Mode wird immer billiger. Ein T-Shirt bekommt man heute für fünf Euro, eine Jeans kostet gerade mal zehn. Um Kleidung so günstig herzustellen, haben Textil-unternehmen ihre Produktionsstätten in Billiglohnländer wie China, Indien und Bangladesch verlagert. Dort entsteht die Kleidung für den westlichen Markt unter oft menschenunwürdigen und gefährlichen Arbeitsbedingungen. Die Verschmutzung der Umwelt durch giftige Chemikalien aus der Textilherstellung richtet weitere verheerende Schäden an. Die soziale und ökologische Ausbeute von Ländern des globalen Südens im Zeichen eines globalisierten Modemarkts wird auf eine veränderte Einstellung gegenüber Kleidung zurückgeführt: Heute diktieren uns Industrie und Werbung die sog. „Fast Fashion“, bei der Kleidung nur noch als Wegwerfprodukt verstanden wird. Immer wieder fasst der Film seine Erkenntnisse aus Interviews mit Opfern, Akteuren und Kritikern dieser Ausbeutungsprozesse pointiert zusammen. Ursachen werden benannt und Wege zu einer sozial und ökonomisch humaneren Modeindustrie skizziert.

Quelle: Vision Kino

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Opernsaison 2019

Wir freuen uns sehr Sie in diesem Jahr zu vier wundervollen Opern begrüßen zu dürfen.

Das zweite Stück "La Forza del Destino" zu deutsch "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi ist aus dem Jahr 1869. Dies führen wir Ihnen am 12. Mai um 11:00 Uhr aus der Wiener Staatsoper vor. Bekanntestes Element der musikalischen Gestaltung ist ein „Schicksalsmotiv“, das sich von der Ouvertüre an wie ein Leitfaden durch das Werk zieht. Gesungen wird das Stück in der originalen italienischen Sprache. Hier gibt es deutsche Untertitel.

Nach der Sommerpause begrüßen wir Sie am 15. September um 11:00 Uhr zu der romantischen Oper "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber. Vorgeführt wird Ihnen das Stück aus der Staatskapelle in Dresden. 1821 bekam die italienische Oper erstmals ernsthafte Konkurrenz: Carl Maria von Webers "Freischütz" wurde uraufgeführt. Damit wurde die Epoche der Romantik für die Opernbühne eingeläutet und bedeutete ebenso die Anfangsstunde der deutschen Nationaloper. Nun sang man nicht nur in einem Singspiel auf deutsch, sondern in einer Oper mit noch dazu typisch romantischen Elementen: Wald, Jäger, Natur. „Nie hat ein deutscherer Musiker gelebt als du“, gestand Richard Wagner am Grab von Carl Maria von Weber. Quelle: https://www.concerti.de/werk-der-woche/weber-der-freischuetz/

Abschließen werden wir die Opernsaison mit dem Stück "Don Giovanni" oder zu deutsch "Der Wüstling" von Wolfgang Amadeus Mozart am 17. November um 11:00 Uhr. Den Mittelpunkt bildet die faszinierende und skrupellose Gestalt des Frauenverführers aus Sevilla. In dieses Geschehen reißt er seine Umgebung mit hinein: Donna Anna, die Tochter des Komturs, die er zu verführen versucht und deren Vater er im Zweikampf tötet. Donna Elvira, die er verlassen hat und die zwischen Liebe und Haß schwankt. Zerline, ein junges Bauernmädchen vom Lande, das seiner Werbung fast erliegt. Don Giovanni verkörpert eine Naturgewalt ohne Empfinden für Moral und Verantwortung. Sein Lebensziel ist es, dasjenige weibliche Wesen zu erobern, in das er momentan verliebt ist.
Quelle: https://lernenkg.blogspot.com/20177097don-giovanni-zusammenfassung.html 
Vorgeführt wird die Oper aus dem Staatstheater in Prag. Gesungen wird in der italienischen Originalsprache. Hier gibt es für Sie deutsche Untertitel.

 

Termine im Bali 2019

- 17.04 Volkshochschule Alzey mit dem Film "Green Book" in englischer Sprache um 20:00 Uhr

- 24.04 Bundesstart: Avengers Endgame in 3D

- 28.04 Matinee: Vortrag und Film zu: Free Solo um 10:30 Uhr

- 05.05 Matinee: Film und Besprechung zu  "Frankenstein" von Boris Karlov um 11:00 Uhr

- 12.05 Oper: La Forza del Destino um 11:00 Uhr

- 19.05 Disneys Kinderaktion mit dem Film Maracuous um 13:00 Uhr

- 23.05 Kaffee - Kuchen - Kino mit der Fair Trade Gruppe Alzey ab 14:30 Uhr

- 26.05 Film: Hiwwe wie Driwwe um 11:00 Uhr

- 07.06 Kurzfilme auf dem Chumbderhof in Bornheim ab 19:00 Uhr

 

 

 

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Kino für Schulen

Wir bieten allen Schulen in der Umgebung unser Kino für Schulvorstellungen an.

Die Vorstellungen sind nach Absprache am Vormittag möglich (Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen). Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Schüler und dem Film.

Bei kleineren Gruppen gibt es die Möglichkeit sich bereits geplanten Schulvorstellungen nach Absprache anzuschließen.

Pädagogisches Begleitmaterial:
Zu vielen anderen Filmen stehen Material zur Vor- und Nachbereitung eines Films im Unterricht zur Verfügung. Bei Interesse senden wir Ihnen vorhandene Filmhefte und den Praxisleitfaden für Lehrkräfte „Schule im Kino“ gerne zu. Wir empfehlen Ihnen das filmpädagogische Online-Portal Kinofenster.de, ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Vision Kino GmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz. Sie finden dort ein umfassendes Archiv mit Filmbesprechungen, thematischen Hintergrundtexten und Materialien für die pädagogische Arbeit. Außerdem widmet sich das Portal jeden Monat einem aktuellen bildungsrelevanten Kinofilm oder einem filmspezifischen Thema. Neben einer ausführlichen Filmbesprechung umfasst jede Ausgabe weiterführende Hintergrundtexte, Interviews und Unterrichtsmaterialien.

Alle Infos, Trailer & Tickets: